The CrossFit Mindset

Dies hier soll für alle die mit dem Begriff CrossFit noch nicht so viel anfangen können oder für all jene die CrossFit als eine kurzweilige Neuerscheinung am Fitnesshorizont ansehen, einen kleinen Einblick in die Gedanken hinter CrossFit geben.

Viele waren schon in einem Fitnesscenter, haben schon versucht durch unzählige gelaufene Kilometer Ihren Körper zu stählen, haben Pilates, Yoga oder Aerobic versucht, ja waren sogar in Spinning Stunden oder in noch ausgefalleneren Formen von körperlicher Anstrengung.

Für einige ist das oben genannte sogar die ultimative Erfüllung und ein essentieller Bestandteil Ihres Lebens und das ist gut so! Wenn einem etwas Spaß macht, dann sollte man es unbedingt machen! Doch für viele steckt hinter dem Besuch einer Pilates Einheit oder dem Gang ins FitnessCenter eigentlich nur der Wunsch fit und gesund zu sein und sich im eigenen Körper wohl zu fühlen (vielleicht auch der Gedanke dem anderen Geschlecht etwas mehr ins Auge zu springen).

Gerade für diese Menschen sollte sich ein Blick zu CrossFit auszahlen. Was ist also der Grundgedanke von CrossFit. Richard Glassmann, ein Amerikaner aus Californien, hatte bereits vor gut 25Jahren den Gedanken, dass das allgemeine Verständnis von Fitness nicht ganz passt. In seinem Kopf wollte er wissen, wer den nun der fitteste Mensch auf Erden sei und was dieser Mensch wohl trainieren muss, um diesen Status zu erreichen.

Als er einen Artikle über den Ironman auf Hawaii las und der Sieger dieses Bewerbes (3,86km schwimmen, 180,2km Radfahren, 42,12km laufen) als „the fittest man on earth“ bezeichnet wurde, stellte er sich folgende Frage:

Kann der selbe Mann in einem Vergelich mit anderen Sportlern mithalten und wenn nicht, wieso ist er dann der Fitteste? Er kann mit Sicherheit über lange Strecke laufen und hat eine super Ausdauer, aber wie sieht es mit der Kraft aus, wie mit der Mobilität und wie mit Schnelligkeit?

Anders gefragt, wieviel Schwächer ist er als ein Gewichtheber, wieviel Einschränkungen in Sachen Mobilität hat er gegenüber einem Bodenturner, wieviel langsamer ist er als ein Sprinter wenn es auf kurze Distanzen geht. Um somit den allgemein fittesten heruas zu finden, so Glassmanns Gedanke, müsste man alles an sportlichen Vergleichen mögliche auf Zettel schreiben, diese in eine Trommel, wie die Zahlen beim Lotto, schmeißen und einige zufällige Bewerbe ziehen und dann alle Kandidaten antretten lassen. Gewinner wäre der, der im Durchschnitt am besten ist.

Genau damit lässt sich nun auch CrossFit im allgemeinen Beschreiben. Natürlich wollen wir nicht alle Top Ahtleten werden, aber es geht einfach darum von den drei Grundsäulen Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit, sich soviel als möglich anzueignen. Des weiteren geht es auch darum, vor nichts zurück zu schrecken. Weder vor Hanteltraining, als auch Ausdauertraining, Ringturnen, Bodenturnen, Gewichtheben, Körpergewichtsübungen, Kettlebelltraining, Gymnastik, Yoga, Footballtraining und was es sonst noch alles gibt!

Und was ist nun der große Vorteil daraus, wird sich der ein oder andere sicher fragen. Nun, wenn ich in alldem oben aufgezählten Fortschritte mache und mich verbessere, meine Fitness auf ein höheres Level bringe, werde ich leichter durch das Leben kommen! Ich werde Stress besser verkraften, körperliche Belastungen leichter wegstecken. Ich beuge vielen Krankheiten vor, werde mobiler sein und im hohen Alter in der Lage sein mich selbstständig zu bewegen.

Warum gehe ich dann nicht einfach in ein herkömmliches Fitnesscenter, wird sich der ein oder andere fragen. Ganz einfach: Eigentlich besteht ein Fitnesscenter aus zwei Grundstöcken, Bodybuilding, also den Versuch einen perfekt muskolösen, ästhetischen Körper zu formen, ohne Bedacht auf Beweglichkeit, Kraft oder Ausdauer zulegen, und einer Reihe an Maschinen die der Krankengymnastik entnommen sind und eigentlich nur dazu gedacht waren, es verletzten Personen zu ermöglichen, trotz gewisser Einschränkungen, zu trainieren.

CrossFit versucht also den rundum fitten Ahtleten zu schayffen und nicht den spezialisierten Sportler, wie es sonst oft der Fall ist. Des weiteren stellen auch die richtige Ernährung, nicht nur auf die Leistung im Sport, sondern auch die Gesundheit, und ein ausgeglichener Lebenstil eine bedeutende Rolle im CrossFit.

All diese Aspekte kann man bei uns im TrillerCrossFit kennen lernen. Ihr könnt mit uns über die sportlichen Aspekte genauso wie über Ernährung und Erholung sprechen. Des weiteren findet jeder der eine gewisse Zeit bei uns dabei ist, den Anschluß an die Gruppe, lernt neue Leute kennen und kann sich dann auch mit diesen austauschen!

Hoffentlich konnte ich Euch den CrossFit-Mindset näher bringen und ich würde mich sehr freuen Euch demnächst bei uns begrüßen zu dürfen!

Roland Prager

Besitzer von TrillerCrossFit     

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.